DAS haben alle zu Verantworten!

DIESER NOCH RELATIV JUNGE HUND WAR MONATE LANG VON DEN NACHBARN GESEHEN WORDEN, WIE ER SICH AUS ABFÄLLEN ERNÄHRTE.

EINES TAGES DANN TRAT ER IN EINE DER GEFÜRCHTETEN UND VERBOTENEN SCHNAPP-FALLEN, SEINE VORDERPFOTE BLIEB DARIN HÄNGEN.
DAS TIER LITT HÖLLISCHE QUALEN UND ENDLICH HAT SICH EIN MANN AUS DEM ORT GETRAUT, AUF DEN AUSLÖSER DER FALLE ZU TRETEN, DAMIT SIE SICH ÖFFNET.
DUMMERWEISE HABEN DIE HELFER VERGESSEN DEN HUND VORHER ANZULEINEN, DAS TIER SPRANG SCHREIEND AUF UND RANNTE WEG.
ERST 2 TAGE SPÄTER KONNTE DER KLEINE ENDLICH EINGEFANGEN WERDEN. BEIM TIERARZT HAT ER WOHL DAS ERSTE MAL IN SEINEM LEBEN EINIGE STREICHELEINHEITEN ERHALTEN... DAS VERÄNGSTIGTE TIER MUSSTE ERST BERUHIGT UND MIT SCHMERZMITTELN VERSORGT WERDEN, ES BRAUCHT WOHL KEINE WEITERE ERKLÄRUNG, WIE SEHR DER ARME HUND LEIDEN MUSSTE, BIS SEINE RETTERIN IHN ZUM TIERARZT BRINGEN KONNTE!

DIE FRAU, DIE IHN ZUM TIERARZT  BRACHTE LEBT MIT VIELEN TIEREN IN SANTA OLALLA, EINEM KLEINEN DORF IN DER NÄHE VON TOLEDO, IN ZENTRALSPANIEN. SIE HAT WEDER DIE MITTEL NOCH DEN PLATZ UM DEN ARMEN HUND NACH SEINER AMPUTATION AUFNEHMEN ZU KÖNNEN.

21.7.07 15:56

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen